Sie sucht Sie – 6 Tipps wo du die Eine finden kannst

Um als Lesbe einen Partner zu finden, ist nicht so einfach wie als heterosexueller. Trotzdem ist es nicht unmöglich und inzwischen gibt es auch für homosexuelle reichliche Optionen, um die Suche nach dem Partner einfacher zu gestalten.
Hier sind einige Tipps für dich, um den perfekten Partner zu finden.

Tipp 1: Sei ein Teil von LGBTQ Communities

LGBTQ( Lesbian, Gay, Bisexuell, Trans, Queer) Communities sind eine Gemeinschaft, in denen sich Menschen mit dieser sexuellen Orientation treffen und zusammenhalten. Sie nehmen oft an Veranstaltungen teil, setzen sich dafür ein, dass sie von der Welt akzeptiert werden, klären auf und haben zudem zusammen eine Menge Spaß. Viele heterosexuelle Menschen unterstützen diese Bewegung und sind ein Fan von LGBTQ, da sie sich für Gleichberechtigung einsetzen und eine sehr relevante Meinung haben.
Es gibt unterschiedliche Wege, um ein Teil dieser Community zu werden. Zum Teil gibt es auf sozialen Netzwerken Gruppen, denen man beitreten kann oder man kann einfach auf eine Veranstaltung gehen und dort die Menschen kennenlernen. Man brauch auch nicht so Scheu sein, da die LGBTQ Community sehr offen und herzlich ist und sehr gerne weitere Gleichgesinnte oder Sympathisanten aufnimmt und integriert.
Die Community der LGBTQ ist wundervoll und bietet homosexuellen eine richtig gute Möglichkeit, um einen Partner zu finden. Durch regelmäßige Treffen und den Austausch über soziale Medien lernt man dann auch sehr schnell viele neue Leute kennen, die dieselbe sexuelle Orientierung wie man selbst hat.

Tipp 2: Soziale Medien

Soziale Medien sind schon seit längerer Zeit ein sehr gute Quelle, um Menschen zu vernetzen. Das gilt nicht nur für heterosexuelle, sondern auch für homosexuelle Menschen. Es gibt die herkömmlichen Apps, wie zum Beispiel Tinder, Lovoo oder ähnliches, wo Lesben auch einen Partner finden können, aber es gibt ebenfalls Apps, wie zum Beispiel Wapa oder Zoe. Diese Apps sind speziell für lesbische Menschen konzipiert und richten sich auch nach ihnen. Dort ist es relativ einfach einen Partner zu finden, da dort alle Menschen gleich oder ähnlich denken, wie man selbst.
Die Registrierung und die Anwendung der App ist sehr simpel, wozu jeder halbwegs technisch affine Mensch in der Lage sein sollte.
Einfach sich bei einer der Apps registrieren und schauen, ob man dort sein Glück und die perfekte Frau findet.

Tipp 3: Regionale Zeitung

In vielen Städten, vor allem in Großstädten, lassen sich Suchanzeigen in der Regionalzeitung finden. Dort gibt es nicht nur Anzeigen über Frauen, die einen weiblichen Partner suchen, sondern werden auch Treffen und Events erwähnt, die in naher Zukunft stattfinden. Die Events sind meist zahlreich besucht und bieten eine exzellente Möglichkeit, um lesbische Frauen zu treffen. Mit ganz wenig Glück ist bei diesen Zusammenkünften, die Frau der Träume dabei.

Tipp 4: Bars und Veranstaltungen

Wie bereits erwähnt, gibt es extra für homosexuelle Menschen Veranstaltungen, bei denen zum größten Teil nur Teilnehmer aus der LGBTQ Community sind, oder Menschen die diese Veranstaltungen unterstützen. Aber es gibt zudem auch noch Kneipen oder Bars, in welche zum größten Teil nur Menschen aus dieser Community hingehen. In jeder größeren Stadt gibt es eine LGBTQ Bar, in der das Ambiente sehr cool ist und das gesamte der Konzept der Bar auf diese Menschen eingerichtet ist. Menschen, die der LGBTQ Community angehören werden zwar von der Gesellschaft inzwischen besser akzeptiert als es in den vorherigen Jahren der Fall war, trotzdem gibt es den ein oder anderen, der sich lautstark über sie beschwert. In LGBTQ Bars und Kneipen passiert sowas nicht, da man sicher gehen kann, dass alle Menschen dort mit dem Thema vertraut sind, es akzeptieren und sogar gut finden.
Dort ist es dann auch nicht so schwer, um Frauen kennenzulernen, die einem selbst sympathisch wirken und das Interesse in einem wecken. Die Partnersuche in solch einer Kneipe ist auf jeden Fall einfacher als auf der Straße oder in herkömmlichen Bars.

Tipp 5: Religiöse Veranstaltungen

Inzwischen setzen sich viele religiösen Institutionen dafür ein, dass die LGBTQ Community ein wichtiger Teil der Gesellschaft und ebenfalls der Religion ist. Zu Anfangszeiten gab es zwar von der christlichen Kirche und vielen anderen Religionen große Kritik über homosexuelle Paare, aber inzwischen haben selbst sie verstanden, dass Menschen nicht verurteil werden sollten, nur weil sie eine andere sexuelle Orientierung haben.
Deshalb bieten sie inzwischen Veranstaltungen an, wo sie über das Thema aufklären und zu welchen sie explizit Menschen aus der LGBTQ Community einladen. Vor allem bei jüngeren Menschen ist dies ein guter Ort, um Menschen mit der gleichen sexuellen Orientierung zu finden.

Tipp 6: Sei sozial und offen mit deiner sexuellen Orientierung

Je offener man selbst mit seiner sexuellen Orientierung umgeht, desto besser wird man von anderen verstanden und desto wahrscheinlicher ist es, dass man Menschen findet, die genauso denken wie man selbst. Dazu gehört, dass man oft draußen ist, bei Veranstaltungen teil nimmt, viele neue Leute kennenlernt, auf Partys unterwegs ist, im Arbeits-, Schul- oder Universitätsleben aktiv teil nimmt und sich der Welt offen präsentiert. Je mehr Kontakt zu anderen Menschen besteht, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass man eine passende Person, in diesem Fall eine lesbische Frau, kennenlernt.
Vielen fällt zwar der erste Schritt sich zu outen sehr schwer, aber das muss in der heutigen Zeit nicht mehr sein. LGBTQ wird von weitaus mehr Menschen akzeptiert als jemals zuvor, vor allem in den jüngeren Generationen ist dies der Fall.
Also einfach nicht scheu sein, viel sozialisieren und dann wird man schon die richtige Frau kennenlernen.